"Was hat sie für ein Problem? Warum ist sie immer so laut? Ich hör mich selbst nicht mehr denken!"
"Aber sie muss reden, um ihre eigenen Gedanken hören können."

 

Die beiden Freundinnen Ochsa und Aqui sprechen nicht dieselbe Sprache und streiten deswegen viel. Dabei wollen sie sich so gerne gegenseitig verstehen – jedes Wort, jeden Ton und jede Stille dazwischen. Zusammen finden sie eine geheimnisvolle Maschine auf dem Dachboden, die sie auf eine rätselhafte Reise schickt…

ÄHM...?! ist ein interaktives Theaterstück für Groß und Klein über das gegenseitige Verstehen und Nicht-Verstehen und über die Idee, dass wir zueinander finden können, wenn wir nur offene Ohren füreinander haben.

Das Stück wurde für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren entwickelt, ist aber geeignet für die ganze Familie. Es wird in deutscher, portugiesischer, schwedischer, englischer und italienischer Sprache gespielt, ist aber verständlich für alle!
 

Team

Regie und Konzept: Sonja Elena Schroeder
Schauspiel: Kassandra Speltri und Åza Thelandersson-Re
Ausstattung: Romina Medrano
Musik und Sound: Sandra Kawka
Dramaturgische Mitarbeit und Projektleitung: Birte Müchler

 

In Kooperation mit

Jugendhilfe Göttingen • Projekt LiSA

 

 

 

 

 

Gefördert von: