Präsentation beim Inklusiven Theaterfestivals Klatschmohn in Hannover

 

 

Die jungen ERIKs

Seit einigen Jahren schon trifft sich regelmäßig und immer so gut es geht eine Gruppe junger Erwachsener mit und ohne Beeinträchtigung um Theaterstücke zu entwickeln. Zu Beginn hielten sie sich dabei an literarische Vorlagen wie Sommernachtstraum, Peer Gynt oder Tintenherz. Seit drei Jahren erfinden sie ihre Geschichten selbst. Dabei orientieren sie sich an der Situation, in der die Teilnehmer:innen sich befinden. Dieses Jahr war es allen wichtig, etwas Heiteres und Märchenhaftes auf die Bühne zu bringen.                                                                   

 

Die Tollen Trolle

Die Geschichte: Im Zoo gibt es Probleme. Im Schmetterlingshaus stinkt es. Die Tiere lassen sich nicht blicken. Eine Videokonferenz soll die Lösung bringen: Der Experte vermutet einen Protest, die Zoodirektorin ist verzweifelt, der Bürgermeister aus Kassel gibt kluge Ratschläge, was die Bürgermeisterin aus Göttingen auf die Palme bringt: Warum mischt sich der Bürgermeister aus Kassel ein? Er sei nur neidisch auf das Göttinger Gänseliesl, ist sich die Bürgermeisterin sicher.

Die Tierpflegerin findet, alle reden zu viel und niemand tut etwas. Erschöpft von dieser sinnlosen Besprechung bestellt sie eine Pizza. Allerdings scheint diese verzaubert gewesen zu sein, denn auf einmal findet sie sich in einem Wald mitten unter Trollen wieder! Und irgendwie erinnern die Trolle sie an die Leute, mit denen sie gerade noch über das Schmetterlings-Problem gesprochen hat... Wie kann das sein?

Die Gruppe ist offen, wir freuen uns über interessierte Mitspieler:innen!


Zur Zeit proben und spielen: Theresa Durschang, Marlene Faber, Nick Heim, Michael Hindahl, Tenondre Jurczik, Gesa Münch-Matthaei, Selma Spicher

Unter der Leitung von: Nina de la Chevallerie (Theaterpädagogik), Reimar de la Chevallerie (Musik und Video)

Präsentation: Freitag, 8. Juli im Rahmen des Inklusiven Theaterfestivals Klatschmohn im Pavillon in Hannover und am Samstag, 11.September um 15 Uhr beim 10. Inklusiven Theaterfestival für Menschen mit und ohne Behinderungen im WERKRAUM gemeinsam mit der Theatergruppe Schmetterlingseffekt, welche unterstützt wird von der Selbsthilfe Körperbehinderter Göttingen e.V.

 

 

 

Gefördert von: