MÜLL - Die Kunst vom Ent-Sorgen

Vom 16. - 17. Mai 2022 werden wieder zehn unterschiedliche Künstler:innen in der Schule:Kultur Parntnerschule Hainberg Gymansium in einer ganzen Jahrgangsstufe zu Gast sein.

An zwei Tagen wird mit Mitteln des Theaters, Film, Musik, Game und Improvisation alle Schüler:innen der Klassen 7 das Thema Müll bearbeitet.

Dabei werden unterschiedliche Ansätze erprobt: wir schmeißen theatral gemeinsam Belastendes und Sorgen in den Müll, probieren Upcycling an Kleidung oder Gegenständen aus, improvisieren zur Musik von Einstürzenden Neubauten und wühlen uns durch Informationsmüll.

Was übrig bleibt wird neu zusammengesetzt und so entstehen in vielfältiger Art und Weise flüchtige oder auch bleibende Kunstwerke.

 

Team

Film und Games: Thomas Kirchberg und Rahma Kolo
Theater: Nina de la Chevallerie und Tobias Wojcik
Musik und Impro: Beatriz Beyer und Hans Kaul
Theater: Kathrin Müller-Grüß und Ninioska Mejia
Theater und Musik: Helen Landzettelund  Sonja Elena Schroeder
Dokumentation: Stephanie Fischer ( Enemenemovie)

Begleitende Lehrkräfte: Nadja Haghpanah und Anna Katharina Hesse

 

 

 

WIR SIND STARK!

Wir besuchen bis zu den Sommerferien mit insgesamt sieben Künstler:innen und Theaterpädagog:innen drei Göttinger Grundschulen (Brüder-Grimm-Schule, Leinebergschule und Egelsbergschule). In dem Projekt WIR SIND STARK kooperieren wir mit der Schulsozialarbeit der Jugendhilfe Göttingen und arbeiten mit den Schulkindern spielerisch zu den Themen Selbstbestimmung und Selbstwirksamkeit.

Team

Brüder-Grimm-Schule: Beatriz Beyer und Tobias Wojcik
Leinebergschule: Leila Horstmann und Alexandra Hensel
Egelsbergschule: Franziska Aeschlimann, Kassandra Speltri und Tobias Wojcik

Begleitende Sozialarbeiterinnen: Norma Ossege, Maibrit Joneleit, Mara Abdula

 

 

Gefördert von