Migrantische Dolmetscher:innen zeigen Szenen aus ihrem bewegten Berufsalltag

 

„Minenfeld Dolmetschen“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der Gruppe BALAMBALAM aus Berlin. Laienschauspielende, die hauptberuflich auf Behörden dolmetschen, zeigen gemeinsam mit Profikünstler:innen wie Menschen auf standardisierte Verfahren und strukturelle Probleme in Institutionen treffen. Und wie ein falsches Wort Existenzen sprengen kann. Auf persönliche und anschauliche Weise führen sie das Publikum durch ihren bewegten Berufsalltag. 

Absurde Situationen werden intensiv körperlich ausagiert. Erlebte Geschichten entfalten aber auch eigene musikalische Vielsprachigkeit und Humor: wenn die Beamtin auf dem Bürgeramt unsicher ist, ob sie das neue weibliche „Ich“ des ehemaligen Louis eintragen darf, fragt sie errötend: „Aber wie fertig sind Sie denn als Frau? Haben Sie keine Operationsbescheinigung?“ Die Dolmetscherin kann sich der Peinlichkeit nicht entziehen. Sie dolmetscht nicht mehr, sondern interpretiert stotternd: „Sie möchte wissen, ob du noch einen Schwanz hast!“

„Minenfeld Dolmetschen“ wurde 2021 erfolgreich in Kooperation mit vier Theaterräumen in Berlin, Erfurt, Halle und Wuppertal gezeigt.

Im Anschluss an die Theatervorstellung gibt es ein Publikumsgespräch mit dem Team von BALAMBALAM.

 

Tickets

Tickets gibt es ausschließlich an der Abendkasse. Der Verkauf und Einlass starten um 18.30 Uhr. Wir verkaufen unsere Tickets über eine freie Preiswahl, bzw. über einen Solidaritätsbeitrag: Das Publikum können frei zwischen drei Preiskategorien (6€/10€ oder 15€) wählen.

 

Eine Produktion von:

 

Termine

28.10.2022 - 19:00 Uhr

Minenfeld Dolmetschen

Ein Gastspiel der Berliner Theatergruppe BALAMBALAM mit anschließendem Publikumsgespräch
Ort: WERKRAUM (Stresemannstr. 24c, Göttingen)